Modifizierte AFM-Messspitzen

AFM-Messspitze, Sonde, Cantilever, CFM

Schema einer AFM Messsonde (AFM Tip)

AFM-Messspitzen (AFM-Messsonden) für die Rasterkraftmikroskopie können von uns chemisch, biologisch sowie physikalisch modifiziert werden. Um zu den üblichen Information die ein AFM bietet zusätzlich Informationen wie zum Beispiel die chemische Zusammensetzung der Oberfläche zu erhalten, können chemisch sowie biologisch modifizierte AFM-Sonden eingesetzt werden. Man spricht hierbei von der Chemical Force Microscopy (CFM).

Sie können aus unserer breiten Produktpalette die geeigneten AFM- Messspitzen auswählen, abhängig welche chemische oder biologische Zusammensetzung die zu untersuchende, hydrophilen oder hydrophoben, Oberfläche aufweist.

Bei Bedarf beraten und unterstützen wir Sie gerne bei der Wahl der geeigneten AFM-Spitze.Wir produzieren nach Ihren individuellen Wünschen die kundenspezifisch modifizierten AFM-Sonden. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne direkt unter info@nanocraft.de.

 

Produktpalette unserer modifizierten AFM- Messsonden

Es sind Messsonden mit Spitzenradien von 7 nm – 500 nm und Federkonstanten von 0,006 N/m – 40 N/m erhältlich. Diese können wir Ihnen von wenigen Arbeitstagen liefern:

 

Modifizierung Eigenschaften Anwendungsbereich
CH3 Hydrophob zur Detektion von hydrophoben Kontrasten in H2O.
CF3 Hydrophob, polar besonders starke Hydrophobie, zur Detektion von hydrophoben Kontrasten in H2O.
NH2 Hydrophob, polar zur Detektion von Ladungen, Aminogruppen, Säuregruppen.
COOH Hydrophob, polar zur Detektion von Ladungen, Säuregruppen.
OH H-Brücken zur Detektion von polaren Gruppen und spezifischer Detektion von OH-Gruppen über temporäre Wasserstoffbrücken in Hexadecan.
Titan-Modifizierung Titan-Bedampfung Titanbedampfung: Schichtdicken von 10 nm – 500 nm
Gold-Modifizierung Gold-Bedampfung Gold-Bedampfung: Schichtdicken 10 nm – 500 nm

Die Mindestbestellmenge beträgt 5 Meßsonden pro Modifizierung. Die Lieferung chemisch sensitiver Meßsonden erfolgt mit einer speziellen Halterung in Ethanol. Somit beträgt die Haltbarkeit der chemisch modifizierten Meßsonden bei Lagerung in Ethanol mindestens 6 Monate.

Kundenspezifische Messsonden

Im Auftrag unserer Kunden entwickeln wir auch spezifisch modifizierte CFM-Spitzen. Für eine Modifikation nach Ihrer Vorstellung sprechen Sie uns einfach an – unsere Experten beraten Sie gerne. Mögliche Modifikationen könnten zum Beispiel sein:

  • kundenspezifische chemische Endgruppen
  • Partikel Modifizierungen (z.B. Polystyrolpartikel, Silikapartikel, Goldparikel)
  • Biologische-Modifizierung (Toxine, Proteine, Enzyme oder Antikörper)

CFM als Servicedienstleistung

Ebenfalls bietet die NanoCraft Coating GmbH Ihnen die Charakterisierung Ihrer Oberfläche als Servicedienstleistung an. Hiermit können die chemischen Zusammensetzung, die Topographie sowie die Rauheit genauso wie spezifische Wechselwirkungen und benetzenden Eigenschaften untersucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite zur Auftragsforschung.